Wenn’s im Frühling und Sommer heiss ist und die Sonne scheint, dann sind thailändische Summer Rolls eine sensationell erfischende Mahlzeit nach dem Training. Ich liebe selbstgemachte, frische Gemüserollen in Reispapier mit Erdnusssauce. Sie sind im Handumdrehen selbst zubereitet und liefern wichtige Nährstoffe, nicht nur für Ausdauersportler. Ich empfehle das gesunde Fingerfood meinen Athleten auch gerne in der Taperphase, es ist leicht verdaulich, wunderbar erfrischend und richtig lecker. Summer Rolls kannst du in den verschiedensten Variationen zubereiten, zu Haue, im Büro oder auch auf Reisen. Vegetarisch mit rohem Gemüse und frischen Kräutern, wie Koriander oder Pfefferminze, sind die fruchtig frischen Rollen ein schnelles, günstiges Rezept und vor allem kohlenhydratarm …

 
 

Summer Rolls sind äusserst gesund, denn sie enthalten viele Vitamine, Mineralstoffe und ungesättigte Fette. Wenn du noch Garnelen dazurollst, werden sie zu hochwertigen Proteinspendern, für die extra Portion Kohlenhydrate gibst du einfach Reisnudeln dazu. Summer Rolls sind wunderbar als leichte Vorspeise oder auch als Haupgericht. Zu Hause vorbereitet kannst du die vorgekühlten Zutaten fast allen Orts als handlichen Snack selbst rollen. Das natürlich besser ohne Meeresfrüchte aber dafür eine feine Erdnusssauce als würzigen Dip. Als Verpflegung in der Trikottasche habe ich es noch nicht ausprobiert, sicherlich schick könnten die asiatischen Vitaminbomben auf dem Oberrohr der Zeitfahrmaschine aussehen. Für hausgemachte Summer Rolls brauchst du kaum Zubehör und sämtliche Zutaten bekommst du je nach Rezept, auf dem Wochenmarkt, am Gemüsestand und im Asiamarkt.
 
 

REZEPT: Rollin’ Home – Thai Summer Rolls Hausgemacht / DAS KOMMT REIN: Limette, Knoblauch, Ingwer © Stefan Drexl

REZEPT: Rollin’ Home – Thai Summer Rolls Hausgemacht / DAS KOMMT REIN: Limette, Knoblauch, Ingwer © Stefan Drexl


 
 

Die Basis für den würzigen Dip ist Erdnussbutter, sie enthält hochwertige Proteine, viele wertvolle einfach- und mehrfach-ungesättigte Fette sowie einige gesunde gesättigte Fette. Alternativ kannst du auch Mandelbutter verwenden, sie schmeckt etwas süsslicher und ist cremiger, wird aber ebenso aus nur einer Zutat, nämlich der jeweiligen Nusssorte. Egal für welche Nuss du dich entscheidest, beide sind gleich hochwertig und gesund, und enthalten ähnliche Nährstoffe. Für die Zubereitung der cremigen Sosse gibst du etwas Sojasauce, Ingwer und Chili dazu, sie wird deinen hausgemachten, frischen Summer Rolls ein würzig süsses und pikantes Aroma geben.
 
 

REZEPT: Rollin’ Home – Thai Summer Rolls Hausgemacht / DAS KOMMT REIN: Frische Pfefferminze © Stefan Drexl

REZEPT: Rollin’ Home – Thai Summer Rolls Hausgemacht / DAS KOMMT REIN: Frische Pfefferminze © Stefan Drexl


 
 

DAS DAUERT’S – DIE ZUBEREITUNGSZEIT VON SUMMER ROLLS

Für 4 – 8 Personen
40 Minuten Vorbereitungszeit
2 Minuten Rollzeit / Rolle
 
 

DAS KOMMT REIN – DIE ZUTATEN FÜR SUMMER ROLLS

16 Blätter Reispapier
1 -2 Avocado https://de.wikipedia.org/wiki/Avocado
2 -3 Karotten
2 Limette
1 Romain Lettuce Salatherzen
½ Salatgurke entkernt
200 g Sojasprossen
1 rote Spitzpaprika
1 Handvoll frische Pfefferminze
1 Handvoll frischer Thai Basilikum
1 Handvoll frischer Koriander
 

Option
100 g gekochte Reisnudeln
200 g gegarte Garnelen
 
 

REZEPT: Rollin’ Home – Thai Summer Rolls Hausgemacht / DAS KOMMT REIN: Reispapierblätter © Stefan Drexl

REZEPT: Rollin’ Home – Thai Summer Rolls Hausgemacht / DAS KOMMT REIN: Reispapierblätter © Stefan Drexl


 
 

DAS KOMMT REIN – DIE ZUTATEN FÜR ERDNUSSSAUCE

2 Stk Knoblauchzehen
2 Stk rote Chilischoten https://de.wikipedia.org/wiki/Paprika
1 Stk Ingwer daumengroß
2 EL Sojasauce
2 EL Ahornsirup
2 EL frischer Limettensaft
100 g Tasse Erdnussbutter
50 ml Tasse Wasser (mehr oder weniger nach Bedarf)
 
 

DAS BRAUCHT’S – DAS WERKZEUG FÜR SUMMER ROLLS

Esslöffel
Zitruspresse
Messer
Schneidebrett
Salatschale
großer Teller
kleine Schalen
Sieb (optional für die Reisnudeln)
Kochtopf (optional für die Reisnudeln)
 
 

SO GEHT’S – DIE ZUBEREITUNG VON SUMMER ROLLS

Als erstes bereitest du die Erdnusssauce zu, so dass sie gut dirchzieht und ihren Geschmack entwickelt bis deine Thai Summer Rolls fertig sind. Solltest du optional Reisnudeln oder Garnelen in deinen Summer Rolls wollen, oder andere Zutaten, die vorgekocht werden müssten, dann auch diese vor allem vorbereiten, so dass sie abkühlen können.
 
 

REZEPT: Rollin’ Home – Thai Summer Rolls Hausgemacht / DAS KOMMT REIN: Frische Chili © Stefan Drexl

REZEPT: Rollin’ Home – Thai Summer Rolls Hausgemacht / DAS KOMMT REIN: Frische Chili © Stefan Drexl


 
 

1. Chillischoten längs öffnen und entkernen. Ingwer waschen und zusammen mit dem Knoblauch schälen. Eine Limette halbieren und den Saft auspressen. Den Limettensaft zusammen mit Ahornsirup, Sojasauce und Erdnussbutter in einer Schale vermischen und cremig rühren. Chillischoten, Ingwer und Knoblauch klein hacken und zusammen mit warmen Wasser unter die Erdnusssauce rühren, bis die gewünschte Cremigkeit erreicht ist.
 
 

REZEPT: Rollin’ Home – Thai Summer Rolls Hausgemacht / DAS KOMMT REIN: Für die Erdnusssauce alles in einer Schale vermengen und cremig rühren © Stefan Drexl

REZEPT: Rollin’ Home – Thai Summer Rolls Hausgemacht / DAS KOMMT REIN: Für die Erdnusssauce alles in einer Schale vermengen und cremig rühren © Stefan Drexl


 
 

Option
Falls du optional Reisnudeln oder Garnelen in deinen Thai Summer Rolls möchtes, solltest du sie vor allem anderen in einem großen Topf mit gesalzenem Wasser für drei bis fünf Minuten kochen und anschließend mit kaltem Wasser abgießen.

 
 

REZEPT: Rollin’ Home  – Thai Summer Rolls Hausgemacht / DAS KOMMT REIN: Die fertige Erdnusssauce in einer kleinen Schale anrichten © Stefan Drexl

REZEPT: Rollin’ Home – Thai Summer Rolls Hausgemacht / DAS KOMMT REIN: Die fertige Erdnusssauce in einer kleinen Schale anrichten © Stefan Drexl


 
 

2. Für die hausgemachten Summer Rolls wäschst du das gesamte Gemüse und schneidest es in dünne Streifen. Die Salatblätter vom Stil lösen, waschen, halbieren und längs schneiden. Das Gemüse zusammen mit den gewaschenen Sojasprossen eine einer Salatschale vermengen. Die Avocado halbieren, den Kern entnehmen und das Fruchtmark mit einem Esslöffel komplett aus der Schale lösen. Die beiden Avocadohälften in schmale Scheiben schneiden. Die Kräuter vorsichtig waschen und die Blätter vom Stil lösen. Die zweite Limette vierteln.
 
 

REZEPT: Rollin’ Home – Thai Summer Rolls Hausgemacht / DAS KOMMT REIN: Die Avocado in schmale Streifen schneiden © Stefan Drexl

REZEPT: Rollin’ Home – Thai Summer Rolls Hausgemacht / DAS KOMMT REIN: Die Avocado in schmale Streifen schneiden © Stefan Drexl


 
 

3. Frisches Wasser in einen großen, tiefen Teller füllen. Nacheinander die Reispapierblätter in das Wasser legen und einweichen. Das weiche Reispapierblatt herausnehmen und auf einen trockenen Teller legen gegebenenfalls mit einem frischen Küchentuch abtupfen.
 
 

REZEPT: Rollin’ Home – Thai Summer Rolls Hausgemacht / DAS KOMMT REIN: Gurke, Karotte und Spitzpaprika in Streifen schneiden © Stefan Drexl

REZEPT: Rollin’ Home – Thai Summer Rolls Hausgemacht / DAS KOMMT REIN: Gurke, Karotte und Spitzpaprika in Streifen schneiden © Stefan Drexl


 
 

4. Eine Handvoll des geschnittenen Gemüses, Sojasprossen, Avocado und ein paar frische Kräuter (optional Reisnudeln) auf einem Drittel des Reispapiers gleichmässig anordnen. Ein paar Spritzer Limette darüber pressen und dann die untere Reispapierseite über die Füllung schlagen. Jetzt klappst du die Ränder übrer die Füllung nach innen und wickelst deine Summer Roll von dir weg auf. Achte darauf, dass die Enden gut verschlossen sind. Ehrlich gesagt, brauche ich selbst immer ein bis zwei Versuche bis es klappt. Rollen kannst du bis alle Zutaten verbraucht oder keine reispapier mehr übrig ist.
 
 

REZEPT: Rollin’ Home – Thai Summer Rolls Hausgemacht / DAS KOMMT REIN: Die Sojasprossen vor gebrauch waschen © Stefan Drexl

REZEPT: Rollin’ Home – Thai Summer Rolls Hausgemacht / DAS KOMMT REIN: Die Sojasprossen vor gebrauch waschen © Stefan Drexl


 
 

5. Jetzt kannst du jeweils zwei, drei oder vier deiner hausgemachten Thai Summer Rolls auf einem Teller zusammen mit einer kleinen schale Erdnusssauce, frischen Krätern und einem stück Limette anrichten und servieren.
 

Jetzt lass es dir gut schmecken!
 
 

REZEPT: Rollin’ Home – Thai Summer Rolls Hausgemacht / DAS KOMMT REIN: Die frischen Thai Summer Rolls zusammen mit frischen Kräutern, Limetten und der Erdnusssauce auf einem Teller anrichten. Guten Appetit! © Stefan Drexl

REZEPT: Rollin’ Home – Thai Summer Rolls Hausgemacht / DAS KOMMT REIN: Die frischen Thai Summer Rolls zusammen mit frischen Kräutern, Limetten und der Erdnusssauce auf einem Teller anrichten. Guten Appetit! © Stefan Drexl


 
 

DAS IST DRIN – DIE WICHTIGSTEN NÄHRSTOFFE IN SUMMER ROLLS

– einfach und mehrfach ungesättigte Fette
– gesunde gesättigte Fette
– Proteine
– Biotin
– Folsäure
– Eisen
– Kalium
– Kupfer
– Mangan
– Magnesium
– Vitamin B5
– Vitamin K
und noch viele andere essentielle Mineralstoffe und Spurenelemente.
 
 

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

5 Superfoods für gesunde Superkräft
Jetzt gibt’s was auf die Nüsse
 
 

PHOTOCREDITS
Stefan Drexl