Mit der Predator Flex 2.0 hat der australischen Hersteller ZOGGS sein Erfolgsmodell für Triathleten und Freiwasserschwimmer um die patentierte 4 Flexpoint™ Technologie weiterentwickelt. Für die gelungene Kombination aus innovativem Design, hoher Funktionalität und überzeugender Technik hat das Erfolgsmodell der Australier glatt den Red Dot Award 2018 gewonnen. Doch davon wollten wir uns selbst überzeugen und haben die Predator Flex 2.0 im Training und Triathlon auf Sicht und Passform getestet.

 
 

Die Predator Flex 2.0 kommt verfügt natürlich über den typischen stromlinienförmigen Predator-Rahmen. Der passt sich mit seiner vier Flexpoint-Technologie flexibel an fast jede Gesichtsform an. Die elastische Ultra Fit™ Dichtung umschließt sanft die Augenhöhlen und vermindert so den Druck. Das funktioniert bei mir tadellos, bei Schwimmern mit tieferen Augenhöhlen kann es zu Wassereinlass führen. Mit dem Schnellverstell-System können die Silikonbänder mit wenigen Handgriffen komfortabel so an den Kopfumfang angepasst werden, dass sie dicht, der Druck auf die Augenhöhlen aber nicht zu hoch ist. Die Flex 2.0 hat ein etwa ein Zentimeter breites Band, dass sich im Bereich des Hinterkopfes teilt, um den Druck gleichmässig zu verteilen.
 
 

ZOGGS PREDATOR FLEX 2.0 Ausgezeichnete Sicht im und über Wasser / Wir haben das Erfolgsmodell im Training und Triathlon auf Sicht und Passform getestet © Stefan Drexl

ZOGGS PREDATOR FLEX 2.0 Ausgezeichnete Sicht im und über Wasser / Wir haben das Erfolgsmodell im Training und Triathlon auf Sicht und Passform getestet © Stefan Drexl


 
 

GUTE SICHT BEI GUTER PFLEGE DER PREDATOR FLEX

Seit mehr als acht Jahren bin ich von Zoggs Schwimmbirllen und der klaren rundum Sicht begeistert. Die Predator ist eine sehr haltbare Brille, die klare Sicht ist sensationell und ihre polarisierten Gläser beschlagen so gut wie nie auf der Innenseite. Das ist unter anderem der besonderen Anti-Beschlag-Beschichtung zu verdanken, andererseits gibt’s einen kleinen Trick: Vor jedem Schwimmtraining oder Triathlon, noch bevor die Schwimmbrille mit Wasser in Kontakt kommt, in jedes der Gläser etwas Spucke und verteilen. Aber nicht mit dem Finger, sondern mit der Zunge und keine Scheu es ist doch deine Brille. Das hat den simplen Grund: Die Haut an den Fingerkuppen ist zu rau, ebenso jedes Textil, und würde die Beschichtung der Gläser verkratzen. Anschliessend die Brille kurz im Wasser ausspülen, aufsetzen und am Besten bis zum Trainingsende nicht mehr absetzen. So hält die Silikondichtung länger dicht und du hast länger Freude an deiner ZOGGS Predator. Die brilliant 180 Grad Peripherie-Sicht der doppelt gebogenen Gläser sind ideal für Triathlon und Open-Water-Schwimmen.
 
 

ZOGGS PREDATOR FLEX 2.0 Ausgezeichnete Sicht im und über Wasser / Wir haben das Erfolgsmodell im Training und Triathlon auf Sicht und Passform getestet © Stefan Drexl

ZOGGS PREDATOR FLEX 2.0 Ausgezeichnete Sicht im und über Wasser / Wir haben das Erfolgsmodell im Training und Triathlon auf Sicht und Passform getestet © Stefan Drexl


 
 

Übrigens: Wenn du die Schwimmbrille in den Pausen ständig von den Augen auf die Stirn setzt, wird sie undicht. Die Haut deiner Stirn ist immer etwas fettig, was dann an der Silikondichtung der Schwimmbrille anhaftet. Kommt dennoch mal Wasser rein, am Besten die Schwimmbrille mit klarem Wasser und natürlicher Seife waschen. Aber bitte nicht mit den Fingern auf den Gläsern reiben. Interessant ist, dass die Hersteller stets von dem Spucketrick abraten, ich habe als Kind von meinem Trainer gelernt und es noch nie anders gemacht.
 
 

ZOGGS PREDATOR FLEX 2.0 Ausgezeichnete Sicht im und über Wasser / Wir haben das Erfolgsmodell im Training und Triathlon auf Sicht und Passform getestet © Stefan Drexl

ZOGGS PREDATOR FLEX 2.0 Ausgezeichnete Sicht im und über Wasser / Wir haben das Erfolgsmodell im Training und Triathlon auf Sicht und Passform getestet © Stefan Drexl


 
 

DIE PREDATOR GIBT’S FÜR JEDEN GESCHMACK – FAST

Eine Spezialität der Flex 2.0 ist die flexible Rahmenkonstruktion mit dem 180 Grad periphere Sichtfeld der Gläser, die zugleich für guten UV-Schutz sorgen – ausser das Modell mit klaren Linsen. Die Auswahl an Farben und speziellen Funktionen der Predator Flex 2.0 ist vielseitig. Einige Modelle gibt es mit photochromatischen Gläser, die bei entsprechender Helligkeit verdunkeln, oder mit polarisierenden Gläser, die bei starker Sonneneinstrahlung sogar Reflexionen und Blendung minimieren.
 
 

ZOGGS PREDATOR FLEX 2.0 Ausgezeichnete Sicht im und über Wasser / Wir haben das Erfolgsmodell im Training und Triathlon auf Sicht und Passform getestet © Stefan Drexl

ZOGGS PREDATOR FLEX 2.0 Ausgezeichnete Sicht im und über Wasser / Wir haben das Erfolgsmodell im Training und Triathlon auf Sicht und Passform getestet © Stefan Drexl


 
 

FAZIT

Die ZOGGS Predator Flex 2.0 bietet viel High Tech und die typischen Features der Predator-Serie. Sie erfüllt exakt die Erwartungen, die ich an eine Schwimbrille im allgemeinen und an die Predator im speziellen habe. Sie ist sogar noch spezieller, insbesondere an den markanten Punkten, wie dem Nasensteg und den Schläfen sitzt die Flex 2.0 sehr fest, nicht so weich und elastisch, wie das Basis-Modell ZOGGS Predator. Das ist natürlich individuell verschieden und abhängig von der der Nasen- und Kopfform. Der Nasensteg drückt auf meiner Nase und auch die Verschlüsse des Schnellverstell-System sind seitlich recht hart. Das ist jedoch kein Mangel, denn die ZOGGS Predator Flex 2.0 ist in ausgezeichneter Qualität gefertigt und die eingesetzten Materialien äusserst robust.
 
 

ZOGGS PREDATOR FLEX 2.0 Ausgezeichnete Sicht im und über Wasser / Wir haben das Erfolgsmodell im Training und Triathlon auf Sicht und Passform getestet © Stefan Drexl

[caption id="attachment_7173" align="alignnone" width="669"] ZOGGS PREDATOR Mein „all-time favourite Goggle“ für das Schwimmtraining, den Triathlon und Freiwasser-Wettbewerb / © Stefan Drexl

[/caption]
 
 

Jeder Schwimmer, welchem die Flex 2.0 passt, wird begeistert sein und lange damit glücklich sein. Persönlich ist weiterhin meine favorisierte Schwimmbrille die reguläre ZOGGS Predator, davon habe ich sogar drei verschiedene Varianten: Mit klaren, getönten und verspiegelten Gläsern. Es gibt für mich auch keine andere Wahl, solange die Australier die ZOGGS Predator herstellen, denn sie ist unglaublich zuverlässig und haltbar, was den etwas höheren Preis durchaus rechtfertigt.
 
 

 
 

SPEZIFIKATION

HERSTELLER ZOGGS
MODELL Predator Flex 2.0
 
 

INFO

ZOGGS Predator Flex 2.0
 
 

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SUGAR & PAIN SWIMINAR
AMEO POWERBREATHER Im Wasser atmen und schwimmen wie ein Fisch
SAILFISH REBEL Die zweite Haut für schnelle Schwimmzeiten
 
 

SUPPORTED POST

Die Predator Flex 2.0 wurde für diesen Produkttest von der Firma ZOGGS zur Verfügung gestellt. Der Produkttest erfolgte unabhängig und ohne Einfluss des Herstellers auf Inhalt und Testergebnis. Der Testbericht ist frei und unabhängig verfasst. Der Bericht gibt ausschließlich meine persönliche Meinung auf Basis meiner intensiven Erfahrungen während des Trainings und Wettbewerben wieder. Weder für den Produkttest noch für die Berichterstattung habe ich eine Vergütung erhalten.